· 

Erstes Damendreigestirn regiert die KG Löstije Dötzje Thum

Unter dem Motto „Abstand hale, et Laache vestecke, mir fiere trotzdem, mir Thumer Jecke!“ konnte die KG am letzten Samstag unter Einhaltung der 2G-Regeln ihre Sessionseröffnung mit Inthronisierung ihres 1. Damendreigestirn feiern.

Von links: Karin I., Helga I., Ingrid I.
Von links: Karin I., Helga I., Ingrid I.

 In der vollbesetzten Thum-Arena wurden die Damen nach 2 Jahre Warteschleife, begleitet durch das Tambourcorps Frei Weg Gürzenich, inthronisiert. Das besondere dieses Dreigestirns ist, dass sie in drei verschiedenen Orten wohnen. Die Jungfrau Ingrid I. (Harzheim) lebt in Drove, Bäuerin Karin I. (Valentin) in Nideggen und Prinzessin Helga I. (Eßer) wohnt in Thum. Mit ihrem eigenen Motto „Gemeinsam sind wir niemals einsam!“ wollen sie versuchen den Menschen wieder etwas Freude in das allgegenwärtige Alltagsleben zurückbringen. Unterstützt werden sie dabei von ihren Ehemännern, welche sie als Adjutanten begleiten.

 

Das Dreigestirn ist schon über viele Jahre im Verein in der Jugendarbeit, wie auch im Vorstand tätig und wollte den neuen Sessionsstart in den Karneval nach der Absage 2019-2020 mit dem Verein starten.

 

Sitzungspräsident Markus Weiler leitete durch ein abwechslungsreiches Programm, welches überwiegend aus eigenen Kräften gestaltet wird. Mit Sängerin Bernadette Weiler, der Musikshow, dem Büttenredner Wolfgang Schenz und Mike Brückner, sowie dem Schautanz der KG, dem Männerballett „Do met“ und der Gruppe „Turboschnecken“ wurde dem Publikum mit dem Gastverein Obermaubach , den Blauen Funken aus Zülpich, den Bremsklötz und den Ärm Schluppe ein stimmungsvoller Abend geboten.

 

Auch die Ehrengäste, der Tanzturnierausschuss des BDK und Präsident des Festkomitees Dürener Karneval Wino Ulhas, hielt es zu vorgerückter Stunde nicht mehr auf den Plätzen. Corona sollte an diesem Abend nicht die Hauptrolle spielen.

 

Bezüglich dieses tollen Abends hofft der Verein, seinem Publikum auch in dieser ession noch ein paar unbeschwerliche Stunden bieten zu können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0